Textversion
StartseiteSchamanischesReiki und EnergetischesFallbeispiele & FeedbackLebenslauf und mehrTermineAusbildungEnergie-Geschenk

Hintergründe und Überzeugungen

Wenn beim Trommeln von einem der beiden Leiter der Trommelgruppe darauf geachtet wird, dass von ihm mit einem Rhythmus zwischen 210 und 250 Schlägen pro Minute auf die Trommeln geschlagen wird, dann wird im Grundrhythmus für eine Trance getrommelt. Wenn die Teilnehmer der Trommelgruppe durch diesen Rhythmus beeinflusst werden, so bringt das verschiedene Vorteile mit sich. Unter anderem wird der Puls schneller, jedoch sinkt der Blutdruck. Die Stresshormone Kortisol und Adrenalin werden abgebaut und das Glückshormon Beta-Endorphin wird ausgeschüttet. Es macht uns zufriedener und glücklicher, außerdem sinkt die Schmerzempfindung. Beta-Endorphine werden z. B. auch beim Küssen oder starker körperlicher Anstrengung ausgeschüttet. – Alle Teilnehmer kommen in die Gehirn-Frequenz vom Tiefschlaf, nur im Wachzustand. Selbstheilungsprozesse werden ingang gesetzt. Durch diese Erfahrungen, die hier beschrieben wurden, kann jeder Trommler in sich ruhiger, zufriedener, ausgeglichener, glücklicher, schmerzfreier, sozial verträglicher, mutiger und authentischer werden. Das ist meine feste Überzeugung.